Oberstufenkoordinator

andreastautenhahn
Ich heiße Andreas Tautenhahn. Als Oberstufenkoordinator bin ich als Ansprechpartner für alle Fragen bezüglich der gymnasialen Oberstufe erreichbar.

Meine Beratungsschwerpunkte liegen dabei in den Bereichen:

  • Wahl der Fächer und Seminare
  • Fragen zur Belegungsverpflichtung
  • Einbringung und Auswahl der Abiturprüfungsfächer
  • Stipendien
  • Klasseleiterprobleme für alle Schüler der Q11 und Q12

 

Erreichbar bin ich telefonisch unter der Nummer 09282-96080, per E-Mail unter der Adresse oder persönlich in meiner Sprechstunde jeden Freitag zwischen 9.45 und 10.30 Uhr.

Die "Neuen" stellen sich vor

Mit Beginn des neuen Schuljahres 2020/21 wurden 8 neue Lehrinnen und Lehrer Teil des Nailaer Kollegiums. Um bereits vorab zu sehen, wer sich in den nächsten zwei Wochen noch hinter den Masken versteckt, stellen sich unsere "Neuen" hier kurz vor. 

Weiterlesen

Berufsberater

Armin SchmidtFür unsere Schülerinnen und Schüler ist natürlich das Abitur zunächst das Ziel, auf das Jahre lang hin gearbeitet wird. Um mit ihrem Abiturzeugnis in der Hand aber nicht ratlos dazustehen, sondern gleich eine Vorstellung zu haben, in welchem beruflichen Feld ihre Zukunft liegen könnte stellt eine nicht mindergroße Herausforderung dar. Die Entscheidung für ein Studium, eine Ausbildung ist ein längerfristiger Prozess, der zum richtigen Zeitpunkt auf dem Lebensplan stehen sollte. Um hierbei Hilfe zu erhalten, steht Herr Armin Schmidt als Berufsberater von der Agentur für Arbeit in Hof bei uns an der Schule als Ansprechpartner ab der 9. Klasse zu Seite.

 

Ein persönlicher Termin kann vereinbart werden per:

E-Mail:

Telefon (Durchwahl): 09281 785-341

Telefon Service-Center: 0800 4555500

Kollegium 20/21

Im Schuljahr 2020/21 unterrichten folgende Lehrkräfte am Hochfranken-Gymnasium:

Beratungsteam

Für alle Probleme rund um die Schule gibt es am Hochfranken Gymnasium kompetente Hilfe für dich. Die enge Zusammenarbeit im Beratunsteam sorgt dafür, dass schnell und zuverlässig geholfen wird. Wichtig dabei ist, dass alle besprochenen Inhalte unter die Schweigepflicht fallen, also auch die Schulleitung oder andere Lehrer nicht ohne deine Zustimmung informiert werden dürfen.

2020 02 1300 13 21

Unten finden Sie Detailinformationen von und zu den drei Personen des Beratungsteams und empfohlende Anlaufstellen außerhalb unserer Schule:

 

 
 

Förderverein

Der Förderkreis des Gymnasiums Naila e.V. wurde im Jahr 1966, dem Jahr der  Schulgründung, vom damaligen Leiter, Herrn OStD Richard Zimmermann, ins Leben gerufen. In den ersten Jahren des Bestehens der Schule hatte der Förderkreis für das neue Gymnasium eine große finanzielle und auch ideelle Bedeutung, um durch das Beitrags- und Spendenaufkommen der einheimischen Firmen die Ausstattung der neuen Schule zu verbessern. Fast alle Eltern wurden damals Mitglied.
Der Vorstand des Förderkreises hat seit der Gründung bis heute in seinem Engagement für die Schülerschaft des Hochfranken-Gymnasiums nie nachgelassen und ist auch heute noch ein unverzichtbarer Bestandteil der Schulfamilie. Während in den Anfangsjahren die Verbesserung der materiellen Ausstattung der Schule im Vordergrund stand, sind es heute meist Zuwendungen, die den Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums direkt zugutekommen und für die vom Sachaufwandsträger keine Mittel zur Verfügung stehen.  So werden die Buchpreise für die besten Abiturienten und Schüler aller Klassen regelmäßig vom Förderkreis finanziert. Verschiedene Projekte wie z.B. die Kooperation mit dem Theater Hof, die Fahrt zur Leipziger Buchmesse, die Fahrt der 5. Klassen nach Windischeschenbach oder das Skilager werden vom Förderkreis bezuschusst. Auch P-Seminare werden bei Bedarf vom Förderkreis finanziell unterstützt.
Der Förderkreis dankt allen Mitgliedern und Spendern ganz herzlich für die Unterstützung des Hochfranken-Gymnasiums Naila.
Ein Beitritt zum gemeinnützigen Verein ist jederzeit möglich. Der Mindestbeitrag pro Schuljahr beträgt 20 €. Auch über eine einmalige Zuwendung würde sich die Schule sehr freuen.
 

Unsere Bankverbindung:
Förderkreis Gymnasium Naila
IBAN DE79 7805 0000 0430 0066 68 Sparkasse Hochfranken
 
Die derzeitige Vorstandschaft:
1.Vorsitzender  :  Herr StD i. R. Rainer Blechschmidt
2.Vorsitzender  :  Herr Dieter Krantz
Kassenwart       : Frau Maria Browa
 
Die aktuelle Satzung des Fördervereins finden Sie hier zum Download.
 
 
 
 

Elternbeirat

HFG 8277 bea25Proz web
Liebe Schulfamilie,

ein Rückblick auf ein Schuljahr ist immer etwas Besonderes. Was lief, woran wird gerade gearbeitet, was bleibt in Erinnerung? Wenn wir nun das Schuljahr 2019/2020 am Hochfranken-Gymnasium Revue passieren lassen wollen, was gibt es da aus Sicht des Elternbeirates zu schreiben? Leider wird dieses Schuljahr MIT ABSTAND in die Geschichte eingehen. Corona, COVID-19 oder wie auch immer wir diese Pandemie überschreiben wollen hat unser Schuljahr ganz sicher geprägt!

Trotzdem, ein kurzer Rückblick aus Sicht der Elternvertreter, in chronologischem Ablauf ist geboten: Anfang des Schuljahres besuchte uns der Ministerialbeauftragte Dr. Vorleuter. Einerseits war sein Besuch zur „Beurteilung des neuen Schulleiters“ (für die Schülerinnen und Schüler: auch „der Chef“ bekommt Noten! 😉) gedacht. Andererseits nutzte der MB auch die Chance, mit allen relevanten Gruppen der Schulfamilie einen Blick in das Hochfranken-Gymnasium zu erhalten. Zusammen mit seiner Erfahrung und den Ergebnissen aus Vergleichen der Schulen im Bezirk wurde das HFG Naila durchwegs gut bis sehr gut beurteilt! Es ist ein Ort, wo man als Schüler gerne und erfolgreich lernen kann. Die Zusammenarbeit aller Beteiligten ist offen, konstruktiv und harmonisch und unterstützt die Schülerinnen und Schüler in allen Belangen. Ja, liebe Freunde – dass wussten wir alle ja schon lange – aber aus externer Sicht ist diese Bestätigung nochmal besonders hervorzuheben! Ein ähnliches Bild hat der Vorsitzende des Elternbeirates bei einem Treffen der Arbeitsgemeinschaft Nordostoberfranken der Landes-Eltern-Vereinigung der Gymnasien in Bayern e.V. bekommen. Wir können als HFG insgesamt sehr dankbar für das große Ganze sein: Gebäude, Lehrablauf, technische Ausstattung, Zusammenarbeit, Ergebnisse – überall brauchen wir uns vor großen Gymnasien nicht verstecken! Selbst die Frankenpost hat bei der Erfassung der Anmeldungen für das neue Schuljahr geschrieben: Naila rockt!

Generell gibt uns das Bayerische Gesetz über das Erziehungs- und Unterrichtswesen sowie die Bayerische Schulordnung eine Vielzahl an Aufgaben vor. Zur Freude aller können wir dabei aber die „kritischen Themen“ nahezu vollständig weglassen. In den vergangenen Jahren hat sich eine sehr vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Schulleitung und Elternbeirat entwickelt, die auch unter der neuen Führung fortbesteht und viele Dinge auf dem sogenannten „kleinen Dienstweg“ gelöst werden können. Die Einführung des Elternportals wurde seitens des Elternbeirates aktiv begleitet – die Umstände der aktuellen Situation bestätigten die Notwendigkeit dieser zusätzlichen Möglichkeit für den schnellen Austausch zwischen Schule, (Klassen-)Lehrer und Eltern. Weitere Themen waren die Einführung von Bus-Lotsen für die ersten Wochen eines neuen Schuljahres und die Nutzung von doppelten Ausgaben bzw. elektronischen Schulbuchcodes für die Klassen der Unterstufe.

Wie seit vielen Jahres üblich, wurden auch in diesem Schuljahr die Elternsprechtage, der Informationstag für die neuen 5. Klässler und die Aktion „student4students“ durch die Elternvertreter kulinarisch begleitet – immer wieder lecker, was das Team da zaubert! Im Schulforum wurden wir über die Schülerzahlen, die Personalsituation und -veränderungen informiert, außerdem waren Beschlüsse zu Wanderungen, Fahrten usw. sowie zu den MODUS-21-Maßnahmen zu fassen. Natürlich war der Elternbeirat auch bei der Jahreshauptversammlung des Fördervereins dabei, ein weiterer Beweis für die gute Zusammenarbeit der ganzen Schulfamilie!

Schulaufgabentermine nach den Ferien wurden besprochen, das Wahlverfahren der SMV-Vertreter und die Teilnahme der 10. Klassen bei „students4students“ fanden Unterstützung bei den Elternbeiräten. Neben neuer Freizeitkleidung mit Schullogo, Finanzierungshilfe bei Fahrten – vieles wurde auf den Weg gebracht, bis zum 13. März 2020. An diesem Tag verfügte die Staatsregierung zur Eindämmung der Pandemie, dass Schülerinnen und Schüler dem Unterricht und jeglicher sonstigen schulischen Veranstaltung ab 16. März fernbleiben müssen.  

Damit wurde wahr, was bisher niemand erahnen konnte. Mit dem Unterrichtsverbot und den Ausgangsbeschränkungen veränderte sich schlagartig das Schulleben am Hochfranken-Gymnasium.    Neue Herausforderungen, für die man keinen Plan in der Schublade hat. Es wurde schnellstmöglich der Unterricht zu Hause organisiert, auch diverse digitale Medien waren fast „über Nacht“ von Lehrern, Schülern und Eltern zu nutzen. Die Verbote wurden immer wieder verlängert, Lernzielkontrollen abgesagt und selbst die Abiturtermine verschoben. Unter strengen Sicherheitsauflagen kamen die Kinder nach und nach ins Schulhaus zurück, wenn auch in geteilten Gruppen. Wenn es jetzt keine Prüfungen mehr gibt, ist es sicherlich nur bedingt schön für die Schülerinnen und Schüler. Lasst uns ganz besonders auf sie aufpassen, am Ende wird die psychische Gesundheit unserer Kinder wichtiger sein als ihre akademischen Fähigkeiten! Was sie in dieser Zeit fühlten, wird ihnen noch lange in Erinnerung bleiben – viel länger als das, was sie in diesen Monaten gelernt oder nicht gelernt haben.

Das Schuljahr 2019/2020 wird ganz besonders zu Ende gehen. Schulische Veranstaltungen sind abgesagt. Für unsere Abiturientinnen und Abiturienten planen wir gerade einen würdigen Abschied – bei allen vorgesehenen Geboten. Was im neuen Schuljahr passiert, ist aktuell noch nicht planbar. Eines ist aber jetzt schon sicher: nur gemeinsam werden wir die Herausforderungen meistern!

Danken möchte ich am Ende des Schuljahres meinem Team vom Elternbeirat für die gute, konstruktive und vor allem aktive Mitarbeit zum Wohle unserer Kinder. Dank an das Kollegium und die Schulleitung für das sehr gute Miteinander und natürlich auch Dank an die SMV und alle Schülerinnen und Schüler – zusammen sind wir das Hochfranken-Gymnasium und das ist in Bayern ganz oben und damit SPITZE!

Matthias Herpich

Vorsitzender Elternbeirat

Hochfranken-Gymnasium Naila

HFG 8265 bea25Proz web

HFG 8267 bea25Proz webHFG 8283 bea25Proz web HFG 8285 bea25Proz web  HFG 8353 bea

 


In dieser Reihenfolge: Günther Grimm, Rainer Weigert, Susanne 
Sell, Susanne Weber, Dr. Mareen Högner

 

 

 

Schülervertretung

Für das Schuljahr 2019/2020 wurden durch ein von der SMV neu erarbeitetes Wahlrecht die Schülerspecher gewählt:
 

IMG 3245 bea1240
Bild von links nach rechts: Magdalena Krantz, Max Egelkraut, Simon Drechsel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verwaltung

Sekretariat

Die zwei guten Seelen unserer Schule haben ihren Arbeitsplatz im Sekretariat. Bei allen großen und kleinen Problemen stehen stets als freundliche Ansprecherpartner für euch / für Sie zur Seite:

img 4741

Andrea Caamano

img 4748

Silvia Schuberth

 

 

 Hausverwaltung

Durch den Pausenverkauf sorgen sie für das leibliche Wohl der Schülerinnen und Schüler (sowie auch vieler Lehrer). Durch ihren tatkräftigen Einsatz sorgen sie dafür, dass unser Schulgebäude in einem hervorragendem Zustand ist und bleibt. Unser Hausmeisterteam besteht aus:

img 4751

Hans Münzer

img 4753

Rüdiger Weinrich

Schulleitung

 

Seit Februar 2018 ist Herr OStD Stefan Ernst der Schulleiter unseres Gymnasiums.

Kontaktmöglichkeiten:

Email:

Sprechstunde: Nach vorheriger Vereinbarung

 

 

 

 

Ernst

 

Herr StD Stefan Klinke komplettiert als ständiger Stellvertreter das Leitungsteam.

 

Kontaktmöglichkeiten:

Email:

Sprechstunde: Nach vorheriger Vereinbarung

 

 

 

IMG 4333

Auszeichnungen und Partner des Hochfranken-Gymnasiums:

SBS Jugend debattiert 800x280 ohne Hintergrund mintfreundlicheschule umweltschule in europa 1 728 ohne Hintergrund Bayern barrierefrei ohne Hintergrund logo netzgaenger logo JuFo Schulpreis theater

Logo umgefrbt

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.