Home > Unterricht > Gesellschaftswissenschaften > 5. Klassen: Kontinentale Tiefbohrung

5. Klassen: Kontinentale Tiefbohrung

Die erste größere Fahrt an ihrer neuen Schule führte unsere beiden 5. Klassen am 14. 02. zum GEO-Zentrum nach Windischeschenbach. Die Schüler bekamen in einem theoretischen Teil Informationen über Ziele, aber auch über die technischen Herausforderungen während der Durchführung der Bohrung. In einer interessanten Ausstellung konnten sie ihre im Unterricht gewonnenen Erkenntnisse vertiefen und anhand von anschaulichen Schaubildern und Modellen ergänzen. So gewannen unsere 5.Klässler Einblick in den Aufbau unserer Erde und lernten Grundzüge der Plattentektonik sowie wichtige geomorphologische Prozesse kennen. Am meisten Spaß machte unseren Schülern der Erbebensimulator, bei dem die Bewegung der Erdkruste bei verschiedenen Stärken eines Bebens nachempfunden werden konnte.
In einem zweiten praktischen Teil konnten die Schüler nun im Labor des Geoinstituts ihre mitgebrachten Gesteine untersuchen. Dazu mussten die Steine zunächst zerschlagen werden um die innere Struktur bzw. Schichtung unter dem Mikroskop besser erkennen zu können. Auch die Bestimmung des Härtegrades und des Kalkanteils des Gesteins waren Bestandteil der Analyse. Am Ende duften die Schüler ihre Ergebnisse der Gruppe vorstellen und die Steine wurden einer der drei Gesteinsklassen zugeordnet.
Für unsere beiden 5. Klassen stellte diese Exkursion eine Abwechslung und Bereicherung des Schulalltags dar, bei der sie Fachwissen und Methodenkompetenzen, aber auch soziale Kompetenzen erwerben konnten.

Dorothea Baderschneider, 2019-02-20 16:21:05

... Mehr zum Thema in unserer Bildergalerie ...

26.03.

Info-Veranstaltung

Mehr anzeigen ...