Home > Unterricht > Gesellschaftswissenschaften > Die Welt der Ritter

Die Welt der Ritter

Die Welt der Ritter
Zwei Unterrichtsstunden lang erkundeten die beiden 7. Klassen angeleitet von ihren Geschichtslehrerinnen StDin Andrea Walther-Gläseke und StRin Dr. Nadja Braun die aufregende Welt der Ritter mit Hilfe eines aufwendig von StD Andreas Tautenhahn entworfenen Lernzirkels. Dieser erlaubt, sich in 15 verschiedenen Stationen selbstständig Kenntnisse über Themen wie Erziehung, Waffen, Rüstung, Turniere, Musik und Rittertugenden anzueignen. Beispielsweise ging es bei der Station „Eine harte Schule“ um die Ausbildung über den Pagen und den Knappen zum Ritter und beim „Großen Blechpuzzle“ musste man sich in 30 Sekunden möglichst viele Einzelteile der bis zu 50 kg schweren Plattenrüstung merken. Außerdem lernten die Schülerinnen und Schüler mehr über die Sprache der Ritter sowie die Charts des Mittelalters, den Minnesang, und erfuhren, dass einige Redewendungen aus dieser Zeit noch immer in Gebrauch sind, z. B. „etwas im Schilde führen“ oder „auf dem hohen Ross sitzen“. Das Highlight waren Nachbildungen einzelner Ausrüstungsgegenstände, zu denen an einigen Stationen Aufgaben bewältigt werden mussten. Beispielsweise war Kraft in den Armen gefragt, um in der einen Hand das schwere Schild zu halten und mit der anderen das massive Eisenschwert über 90 Sekunden langsam auf und ab zu bewegen. Da gelangte so mancher der Knappen an die Grenzen seiner Kräfte. Natürlich dürfte auch jeder einmal eine Kettenhaube und den Eisenhelm über den Kopf ziehen, um zu erleben, wie eingeschränkt die Perspektive eines Ritters gewesen sein muss. Das Kettenhemd anzulegen, stellte sich als größte Herausforderung heraus, zumal es fast 10 kg wiegt. Welcher junge Ritter oder welche junge Ritterin sich auf dem Foto unter der schwere Ausrüstung verbirgt, wird übrigens nicht verraten.

Dr. Nadja Braun, 2017-12-16 12:16:10

22.11.

Elternversammlung

22.11.

Jahreshauptversammlung des Förderkreises

Mehr anzeigen ...