Home > Aktivitäten > Theaterkooperation > Besuch der Oper Orpheus und Eurydike

Besuch der Oper Orpheus und Eurydike

Am 9. Oktober 2019 besuchte der Q11 Musik-Kurs das Hofer Theater, um Christoph Willibald Glucks Barock-Oper Orpheus und Eurydike zu sehen. Die Aufführung brachte den Schülerinnen und Schülern des Hochfranken-Gymnasiums die Liebes- und Leidensgeschichte des Paares näher. Dabei begibt sich Orpheus, ein Sänger und Dichter der griechischen Mythologie, in die Unterwelt, um seine viel zu früh verstorbene Gattin Eurydike in das Reich der Lebenden zurückzuführen. Obwohl Orpheus die Bedingung, sich nicht nach Eurydike umzusehen, nicht erfüllen kann, endet das Stück - im Gegensatz zum mythologischen Vorbild - mit einem Happy End. Aus Mitleid zu Orpheus, welcher den erneuten Verlust der Liebe seine Lebens verkraften muss, zeigt sich Amor mitfühlend und erweckt diese wieder zum Leben.
Die Mischung von barocken Texten und Klängen mit einer modernen Inszenierung der Regisseurin Nilufar K. Münzing unterstützte die immerwährende Aktualität des Stückes über den Verlust eines geliebten Menschen.
Begleitet wurden die Darsteller und Sänger vom Ballett, dem Opernchor sowie den Hofer Symphonikern. So konnte den Schülerinnen und Schülern an diesem Abend eine ungewöhnlich große Bandbreite an Inszenierungsmöglichkeiten des Theaters dargeboten werden.

Kristina Kos, 2019-10-15 20:23:19

10.12.

Klassenelternabend

11.12.

Allgemeiner Elternsprechtag

Mehr anzeigen ...