Aktuelle Informationen

Termine Übertritt in Jgst 5

  • Anmeldung: 11.-15. Mai
  • ggf. Probeunterricht: 19./20./22. Mai

... lassen Sie sich beraten!

Weitere Informationen

Corona-Schulschließung

Die Schule ist bis zu den Osterferien geschlossen, Büropräsenz Mo-Fr jew. 8-13 Uhr, darüber hinaus Mailerreichbarkeit. Für Jgst. 5 und 6 Angebot Notbetreuung. Weitere Informationen fortlaufend über das Elternportal und auf der Corona-Sonderseite.

Informationen zum Corona-Virus

Aktuell sind uns keine Infektionsfälle im Umfeld der Schule bekannt.

Seit 15.3. regelmäßig Mo-Mi-Fr jeweils 15Uhr Informationen via Elternbrief über das Infoportal.

Update 15.3.:

Ganz viele Details zur Schulschließung auf einer Sonderseite des Ministeriums.

Die Schule ist bis auf weiteres Mo-Fr jeweils 7.45 Uhr bis 13.15 Uhr besetzt, per Mail und Elternportal sind wir jederzeit zu erreichen.

Zum Betreuungsangebot für die Jgst. 5 und 6 sind wir nur in Betreuungsnotfällen verpflichtet (Alleinerziehende oder beide Eltern in "systemkritischen Berufen"), um den Sinn der Schulschließung nicht zu unterlaufen. Kontaktieren Sie uns in Zweifelsfällen, wir finden gemeinsam eine Lösung! Anmeldung jederzeit per Mail an mail@gymnaila.eu oder während der o. g. Zeiten (morgen Mo auch bereits ab 7.30 Uhr)  telefonisch.

Kontaktieren Sie uns bitte auch, wenn Sie noch einen Zugang zum Elternportal wünschen oder Ihre Zugangsdaten verloren haben. Alle notwendigen Schritte lassen sich telefonisch klären.

Update 13.3.:

  • Wir schließen bis zu den Osterferien das Schulhaus für den Unterrichtsbetrieb.
  • Für Schülerinnen und Schüler bis zur Jahrgangsstufe 6 garantieren wir eine Betreuung von 8-13 Uhr im Schulhaus, um Eltern in "systemkritischen Berufen" zu entlasten. Die Betreuung wird unabhängig von der Teilnahme an der offenen Ganztagsschule nach Bedarf Mo-Do bis 16 Uhr aufrecht erhalten, wir weisen auch einzelene Schüler höherer Jahrgangsstufen nicht ab.
  • Für die Schüler beginnen wir sobald möglich mit der Bereitsstellung von Unterrichtsmaterialien und Arbeitsaufträgen.
  • Unser ganz besonderes Augenmerk genießen die Schülerinnen und Schüler der Q12: Politik und Ministerium, die Interessensvertretungen der Eltern, Schulleiter, Schüler und Lehrer und nicht zuletzt wir alle am Hochfranken-Gymnasium kennen Eure Sorgen. Ich habe keinen Zweifel, dass für Euch die bestmöglichen Lösungen gefunden werden.
  • Der direkte Kontakt zu den Schülern soll im Idealfall die Lernplattform Mebis werden, wir basteln an Ersatzlösungen, falls diese nötig werden.
  • Den direkten und ausführlichen Kontakt zu den Eltern wird das Elternportal bilden. Ich rechne  mit täglichen Mitteilungen, bis alle Fragen im wesentlichen fürs erste geklärt sind.
  • Die Schule wird durchgängig auf allen bekannten Kanälen erreichbar sein, wahrscheinlich mit leicht eingeschränkten Präsenzzeiten. Wenden Sie sich bitte mit allen Anliegen vertrauensvoll an uns.

Gemeinsam stemmen wir die Herausforderung! Bleiben Sie gesund, alles wird gut!

update 12.3.: Ausweisung von Risikogebieten ausgedehnt auf ganz Italien und einige Regionen Frankreichs. Wir erwarten heute die ersten Schüler aus der 14-Tage-Karenz nach Aufenthalt in Südtirol symptomfrei zurück. 

Wir haben in diesen Tagen sehr intensiv und auch mit externen Stellen die Risiken einer Durchführung des Skilagers der Jgst. 9 in Großarl erwogen. Wenn sich in der kommenden Woche keine Veränderung der Risikobewertung ergibt, würden wir von Seiten der Schule die Durchführung nicht ausschließen und wenden uns morgen Freitag abend via Elternportal an die betroffenen Eltern. Ohne Ihre vertrauensvolle Zustimmung kann eine Fahrt in diesen verunsicherten Zeiten kein Erfolg werden, so dass wir Ihre aktuelle Einstellung auch mit einer Umfrage direkt im Elternportal erheben wollen.

update 10.3.: Nach dem am Wochenende ausgesprochenen Schulbesuchsverbot für Rückkehrer aus Risikogebieten wurden uns am Montag morgen doch eine ganze Reihe weiterer Schülerinnen und Schüler mitgeteilt, die sich in den Frühjahrsferien in Italien aufhielten. Anstatt von 5 Schülern (Stand Freitag) wissen wir nun von 19 Schülern, die derzeit alle dem Unterricht  fernbleiben. In keinem Fall wurde uns eine grippeähnliche Symptomatik vermeldet, auch sind uns keine Schüler bekannt, bei denen ein Test durchgeführt wurde und das Testergebnis aussteht.

Die Informationsveranstaltungen zur Sprachenwahl (18. März) und Zweigwahl (24. März) sollen stattfinden, sofern wir zu keiner neuen Bewertung der Risikolage gelangen. Wer aus Sicherheitsgründen den Besuch der Veranstaltungen meiden möchte, wird auf jeden Fall Möglichkeiten erhalten, seinen Informationsbedarf zu bedienen.

update 7.3.: Nachdem im Verlauf des Donnerstages die Provinz Südtirol zum Risikogebiet erklärt wurde, gab es am Freitag, 5.3., widersprüchliche Informationen zu den Konsequenzen für uns; am späten Freitagabend, 6.3., haben die bayerischen Behörden verfügt, dass Rückkehrer aus Risikogebieten für "einen Zeitraum von 14 Tagen seit Rückkehr aus dem Risikogebiet keine Schule, Kindertageseinrichtung, Kinder-tagespflegestelle oder Heilpädagogische Tagesstätte betreten dürfen". (erster Link unten)


(urspüngliche Meldung, nur gering korrigiert)

Melden Sie uns Verdachtsfälle bitte umgehend durch direkten Kontakt mit der Verwaltung bzw. der Schulleitung.

Tragen Sie bitte durch besonnenes und umsichtiges Verhalten dazu bei, keine umbestätigten Gerüchte entstehen zu lassen, sondern möglichen Gefährdungen mit größtmöglicher Professionalität entgegenzutreten.

Bei der Abwägung, die Schule zu besuchen oder zu Hause zu bleiben, spielen drei Aspekte eine Rolle:

  • Symptome einer Atemwegsinfektion, auch Fieber und Grippesymptome
  • Zurückliegender Aufenthalt in einem Risikogebiet (s. Link unten)
  • Engerer Kontakt mit einem bestätigten Coronainfizierten

Wer Symptome in Kombination mit einem der anderen beiden Sachverhalte aufweist, gilt als begründeter Verdachtsfall. Einen solchen müssen Sie uns umgehend melden, die betroffene Person darf die Schule nicht mehr aufsuchen.

Wer in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet war, sollte auch ohne Symptomatik unnötige Kontakte vermeiden und nach Rücksprache mit der Schule nach Möglichkeit zu Hause bleiben. darf seit 9.3. die Schule bis zum Verstreichen einer 14-tägigen Karenzzeit nach Rückkehr nicht mehr besuchen.

Über sinnvolle Maßnahmen des Infektionsschutzes informiert das unten verlinkte Merkblatt.

Diese Seite wird bei veränderter Risikolage schnellstmöglich aktualisiert. Bei Bedarf nutzen wir auch das Elternportal, wenn wir sicherstellen wollen, möglichst rasch viele von Ihnen zu erreichen.

__ letzte Bearbeitung 11. März, 6.50Uhr __

Auszeichnungen des Hochfranken-Gymnasiums:

             SBS Jugend debattiert 800x280 ohne Hintergrund            mintfreundlicheschule            umweltschule in europa 1 728 ohne Hintergrund    Bayern barrierefrei ohne Hintergrund

xlogo netzgaenger


 Kontakt:    Hochfranken-Gymnasium Naila    |    Finkenweg 15    |    95119 Naila    |    Telefon: 09282 9608-0    |    E-Mail: mail@gymnaila.eu

Logo umgefrbt

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.